/** autoplay mit Ton */

Tag der Zahngesundheit in Albstadt
Vom 21. bis zum 24. September war der Bürgerturmplatz in Albstadt (Zollernalbkreis) von Zauberern und Zahnfeen bevölkert. Kindergelächter schallte bis hinüber in die Fußgängerzone und regelmäßig begegnete man Passanten*innen mit Zahnbürsten in der Hand. Es war Tag der Zahngesundheit und nach zwei Jahren coronabedingter Pause konnte endlich wieder eine öffentliche Veranstaltung angeboten werden. Vier Tage lang waren den Besuchern*innen die Türen des großen Pagodenzeltes geöffnet, in dem das Informationszentrum Zahn- und Mundgesundheit Baden-Württemberg (IZZ BW) und die Landesarbeitsgemeinschaft für Zahngesundheit Baden-Württemberg e. V. (LAGZ) im Namen der Zahnärzteschaft viel Wissenswertes und Informatives rund um die vier Säulen der Zahn- und Mundgesundheit vorbereitet hatten.
Lesen Sie hier weiter.

 

Zahnärzteschaft beim Landesparteitag von Bündnis 90/Die Grünen
Erstmalig präsentierte sich die Zahnärzteschaft Baden-Württemberg Im Rahmen eines Parteitags mit einer digitalen Präsentation. Aussagen von Bündnis 90/Die Grünen wurden Statements der zahnärztlichen Körperschaften entgegengesetzt. Mit Erfolg, denn Immer wieder wurde in den Gesprächen am Informationsstand Forum Zahn- und Mundgesundheit auf die Standpunkte der Zahnärzteschaft eingegangen und auch Vertreter*innen der Grünen Jugend zeigten sich außerordentlich interessiert daran.
Im Forum tauschten sich die Vorsitzende des Vorstands der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg, Dr. Ute Maier, und der Präsident der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg, Dr. Torsten Tomppert sowie Dr. Bert Bauder, stv. Präsident der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg und Dr. Hans Hugo Wilms, Vorstandsreferent der KZV Baden-Württemberg für Öffentlichkeitsarbeit mit den Politikern*innen aus.
Sehen Sie hier weitere Eindrücke.

 

Parlamentarisches Frühstück mit Minister Manne Lucha MdL
Das dritte Parlamentarische Frühstück der zahnärztlichen Standespolitik widmete sich dem 30-jährigen Jubiläum der Zahnmedizinischen Patientenberatung Baden-Württemberg. Das Grußwort sprach der baden-württembergische Minister für Soziales, Gesundheit und Integration, Manne Lucha MdL. Er lobte dabei vor allem den herausragenden Beitrag der Zahnmedizinischen Patientenberatung hinsichtlich einer vertrauensvollen und fachlich fundierten Kommunikation mit der Patientenschaft.
Im Dialoggespräch mit den gesundheitspolitischen Sprecher*innen der Landtagsfraktionen, den Krankenkassen und dem Landkreistag Baden-Württemberg eröffnete die zahnärztliche Standespolitik die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen der Zahnmedizinischen Patientenberatung im Land. Eine besondere Ehre war dabei das Grußwort des Sozialministers, der Dank und Anerkennung für die „soziale Kompetenz und das berufliche Knowhow“ zollte und die Zahnärzteschaft auch weiterhin darin bestärkte, gegen Dr. Google anzutreten und die Patientenschaft durch die Beratung in ihrer „Eigenverantwortlichkeit und Souveränität zu stärken“.
Hier finden Sie weitere Informationen.

 

PDF herunterladen