/** autoplay mit Ton */

Zahnärzteschaft unterstützt Sommerferienspielstätten in ganz Baden-Württemberg

Bereits zum 14. Mal öffnete der Stutengarten, die Spielferienstadt in Stuttgart, heute ihre Tore und lädt Kinder zu einem tollen Ferienprogramm ein. Von Anfang an mit dabei ist die Zahnarztpraxis
Dr. Paula Zahn, in der Kinder auf einem richtigen Behandlungsstuhl ihre Zahn- und Mundgesundheit überprüfen, im Plaque-Neon-Tunnel ihre Beläge checken und beim kreativen Basteln spielerisch noch eine ganze Menge mehr rund um die Zahnheilkunde lernen können.

Einmal selbst Zahnarzt sein – für Ole (9 Jahre) ein absoluter Traum und deshalb war es für ihn auch überhaupt keine Frage, für welchen Beruf er sich bei der Agentur für Arbeit am meisten interessierte.
Und Ole hatte Glück: Im Laufe des Vormittags untersuchte er die Zahnreihen der anderen Kinder und erklärte mit Profiblick – und mit Hilfe des Zahnschemas und der fachmännischen Unterstützung von Zahnarzt Dr. Gottfried Strayle, welche Zähne im jeweiligen Gebiss noch zu erwarten sind.

Im Plaque-Neon-Tunnel hatten die Kinder selbst einen guten Überblick darüber, welche Zähne die Bekanntschaft einer Zahnbürste genießen würden: Unter Schwarzlicht konnten sie deutlich sehen, auf welchen Zähnen noch Beläge waren und wo sie am nächsten Tag gründlicher putzen sollten. „Der sogenannte Kariestunnel eignet sich perfekt, um den Kindern plakativ zu zeigen, wo sie noch Defizite beim Putzen haben“, erklärt Maria Nadel, die als ZFA in der Zahnarztpraxis Dr. Paula Zahn im Einsatz ist.
Nachmittags wurde mit den Kindern gebastelt und es entstanden Zähne aus Bügelperlen, Fimo oder Perlen. Aber auch auf Leinwänden und als Girlanden, in Buttons oder auf T-Shirts waren die bunten Beißerchen zu sehen.

Und Ole? Für den steht fest, dass er auch am nächsten Stutengartentag wieder als Dr. dent. durch die Spielstadt laufen wird.

Sommerferienspielstädte in ganz Baden-Württemberg
Neben dem Stutengarten unterstützte die Zahnärzteschaft Baden-Württemberg auch alle anderen Sommerferienspielstädte für Kinder und Jugendliche in Baden-Württemberg. Gemeinsam mit den Betreuenden und natürlich den Kindern freute sich der Berufsstand, dass in den meisten Orten nach zweijähriger coronabedingter Pause endlich wieder ein Sommerferienprogramm für Kinder stattfinden kann. Für alle teilnehmenden Kinder und Betreuenden gab es eine Zahnbürste und -pasta. In Zusammenarbeit mit den Regionalen Arbeitsgemeinschaften Zahngesundheit der LAGZ e. V. wurden diese direkt vor Ort übergeben. (IZZ/cos)

 

PDF herunterladen