/** autoplay mit Ton */

Ästhetische Aspekte moderner Zahnmedizin
46. Jahrestagung der südbadischen Zahnärzteschaft in Rust

Vom 28. bis 30. April 2022 findet im Confertainment-Center des Europaparks Rust die 46. Jahrestagung der Bezirkszahnärztekammer Freiburg statt. Während in der Pandemie-Zeit keine persönlichen Begegnungen möglich waren, kommen in diesem Jahr wieder Zahnmediziner*innen und Praxismitarbeiter*innen zu einer der beliebtesten Fortbildungsveranstaltungen in Deutschland zusammen. Die Veranstalter erwarten wieder einen regen Zuspruch zu den Fortbildungsveranstaltungen und den ebenso erfolgreichen Spezialpodien Kieferorthopädie, Oralchirurgie und Zahntechnik. Diese nicht nur für Spezialisten interessanten Satelliten-Programme bieten vom fachlichen Update über moderne Therapieverfahren bis zu nicht alltäglichen klinischen Fragestellungen viele Informationen, die für jede Zahnarztpraxis eine Bereicherung darstellen.

Schönes Lächeln. Wie der Vorsitzende der Bezirkszahnärztekammer Freiburg, Dr. Peter Riedel, im Vorfeld der Tagung feststellte, besteht die Aufgabe der Zahnmedizin neben der Gesunderhaltung von oralen Strukturen und der Schmerzbeseitigung auch darin, den Patienten*innen ein schönes Lächeln zu schenken. Dazu gehört enormes Fachwissen wie die namhaften Referenten*innen unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Elmar Hellwig, Freiburg, ausführen werden. Das Kongressthema „Ästhetische Aspekte moderner Zahnmedizin“ wird aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. So spielen nicht nur Implantate und moderne Materialien für den Seiten- und Frontzahnbereich eine Rolle, sondern auch kieferorthopädische Therapien und chirurgische Maßnahmen. Ein Kongressthema lenkt die Aufmerksamkeit auf die „rote Ästhetik“, das sind Zahnfleischkorrekturen bei Zahnfleischrückgang und freiliegenden Zahnhälsen. Eine besondere Rolle nimmt der Vortrag zur ästhetischen Gesichtschirurgie ein, die heutzutage mit nichtchirurgischen Verfahren oder minimalinvasiven Methoden aufwarten kann, um das Aussehen zu verbessern. Auch die Zahnaufhellung liegt im Trend der modernen Zahnmedizin. Viele Patient*innen haben
den Wunsch nach weißen Zähnen, was mit unterschiedlichen Bleaching-Methoden, die in die Händen der Zahnmediziner*innen gehören, erzielt werden kann. Ebenfalls ein häufig geäußerter Patientenwunsch sind „schöne feste Zähne“ anstelle von herausnehmbarem Zahnersatz. Dass in vielen Fällen herausnehmbarer Zahnersatz nicht nur kostengünstiger ist, sondern auch eine bessere Hygienefähigkeit und häufig auch mehr Flexibilität hinsichtlich der ästhetischen Gestaltung aufweist, zeigt ein weiterer Fachvortrag.

Festvortrag. Die 32. Fortbildungstagung für Zahnmedizinische Fachangestellte, die mit dem wissenschaftlichen Kongress verbunden ist, hat sich ebenfalls der dentalen Ästhetik verschrieben und thematisiert außerdem „Mundgesundheit durch individuelle professionelle Prophylaxe“. Auch der traditionelle Festvortrag hat die Schönheit zum Thema: Prof. Dr. Aglaja Valentina Stirn, Professorin für Psychosomatische Medizin und Sexualmedizin an der Universität Kiel, wird aufzeigen, dass Schönheit nichts Absolutes ist, sondern im Auge des Betrachters liegt.

Fortbildung. Die rund 70 Aussteller der Dentalmesse laden nicht nur zum geselligen Get Together als Auftakt der Tagung, sondern geben während des gesamten Kongresses Informationen über neuste Materialien und Instrumente. Seminare für Studierende und junge Zahnärzte*innen sowie der Pre-Congress zu Themen wie Versorgung medizinischer Notfälle, Abrechnung, Hygiene sowie professionelle und häusliche Präventionsmaßnahmen bietet praxisrelevante Fortbildung für alle Teammitglieder der Zahnarztpraxis, sodass in diesem Jahr, getreu dem Motto der Bezirkszahnärztekammer Freiburg, die „gesamte Dentalfamilie“ wieder in Rust zusammenkommt. (dk/IZZ)

 

PDF herunterladen