/** autoplay mit Ton */

Der zahnärztliche Kinderpass erfreut sich seit seiner ersten Auflage einer großen Beliebtheit. Kaum gedruckt, waren die Exemplare stets rasch vergriffen. Bislang wurde die Finanzierung der Druckkosten durch einen Sponsor aus der zahnmedizinischen Fachwelt getragen. Mit der aktuellen Ausgabe hingegen übernehmen die Körperschaften die Druckkosten und signalisieren damit deutlich ihren unabhängigen Stand.

Die aktuelle 8. Auflage entstand in Zusammenarbeit mit PD Dr. Yvonne Wagner, Direktorin des Zahn­me­di­zi­nischen Fort­bild­ungs­zentrums Stuttgart (ZFZ) und dem Informationszentrum Zahn- und Mundgesundheit Baden-Württemberg (IZZ BW).
Nicht nur optisch wurde die aktuelle Auflage des Kinderpasses neu erarbeitet, sondern auch inhaltlich aktualisiert. Auf insgesamt 20 Seiten informiert er Eltern und Betreuungspersonen über wesentliche Aspekte wie Fluoridprophylaxe, die richtige Zahnpflege der ersten Zähnchen, eine gesunde Ernährung und anstehende Vorsorgetermine.

Neben zahlreichen elementaren Informationen rund um die Zahn- und Mundgesundheit der Jüngsten werden Eltern und Betreuungspersonen zudem darüber aufgeklärt, dass ihre Sprösslinge zwischen dem 6. und dem vollendeten 33. Lebensmonat Anspruch auf mehrere Früherkennungsuntersuchungen haben.

Ähnlich wie das Kinderuntersuchungsheft ist der Zahnärztliche Kinderpass nach dem Prinzip der Dokumentation der Zahngesundheitsbiografie gestaltet und konzipiert. Eine lückenlose Dokumentation baut eine Zahnarzt-Patienten-Bindung auf, die in regelmäßige Besuche mündet und das Bewusstsein für eine umfassende Zahn- und Mundhygiene schafft.

PDF herunterladen