/** autoplay mit Ton */

Die Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe, eines von zwei Fortbildungsinstituten der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg, blickt mit berechtigtem Stolz auf ihre Gründung vor 100 Jahren zurück. Zu diesem besonderen Jubiläum gratuliere ich ganz herzlich!

Seit ihren Anfängen als „Lehr- und Fortbildungs-Institut des Verbandes der Dentisten“ stellt die Einrichtung die zahnärztliche Fortbildung und Behandlung in den Mittelpunkt. Um die bestmögliche Versorgung für Patient*innen zu gewährleisten, liegt der Fokus zudem auf der zahnmedizinischen Wissenschaft, und zwar national wie international. Durch diese beispiellose Verknüpfung von Fortbildung, Behandlung und Wissenschaft trägt die Akademie für Zahnärztliche Fortbildung bis heute maßgeblich dazu bei, die Stellung unseres Berufsstands in der Gesellschaft dauerhaft zu sichern und auszubauen.

Das attraktive Fortbildungsprogramm der Akademie zeichnet sich, anders als bei kommerziellen Anbietern, durch das breite Themenspektrum, seine sehr hohe Qualität, seine geistige Unabhängigkeit sowie die stringente Orientierung am Bedarf der Zielgruppen aus. Die Trägerschaft in Selbstverwaltung ermöglicht dies sogar zu moderaten Kosten. Dentist*innen und Zahnärzt*innen mehrerer Generationen, Praxismitarbeiter*innen und Zahntechniker*innen profitieren bei ihren Besuchen in Karlsruhe jedoch nicht nur vom wertvollen Angebot zur beruflichen Vervollkommnung, sondern auch vom direkten interkollegialen Austausch, dem hier Raum geboten wird. Schon mein Vater besuchte die Akademie und absolvierte dort seine Ausbildung zum Dentisten.

National wie international genießt die Akademie wegen ihres wichtigen Beitrags für die Zahnmedizin in Wissenschaft und Praxis einen ausgezeichneten Ruf. Darüber hinaus leistet sie aber auch einen bedeutenden gesellschaftlichen Beitrag: Seit 1983 bittet sie Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise verdient gemacht haben, zum „Karlsruher Vortrag – Mund auf“. Die hochkarätigen Veranstaltungen werden regelmäßig von mehr als 1.000 Gästen besucht und sind heute fester Bestandteil im gesellschaftlichen Leben der Stadt Karlsruhe.

Seit Juli 2007 leitet Prof. Dr. Winfried Walther die Akademie sehr erfolgreich. Mehr als 60 Mitarbeiter*innen setzen sich unter seiner Leitung für eine besondere, innovativ-konzeptionelle Ausrichtung in Fortbildung und Wissenschaft ein. Ihnen und allen Menschen, die teilweise schon seit Jahrzehnten eng mit der Akademie verbunden sind, gilt mein herzlicher Dank für Ihr großes Engagement!

Die Landeszahnärztekammer hatte in den letzten drei Jahren die spannende Aufgabe, einen geeigneten Nachfolger für Prof. Dr. Walther zu finden, der die Akademie 2021 aus Altersgründen verlassen wird. Mit der Berufung von PD Dr. Daniel Hellmann in diese verantwortungsvolle Position ist uns eine vielversprechende Neubesetzung gelungen. Ihnen, den Mitarbeiter*innen und allen Förderer*innen der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung wünsche ich schon heute viel Erfolg für die weitere wegweisende Ausrichtung! Lassen Sie uns gemeinsam zu einer erfolgreichen Zukunft beitragen, in der Patient*innen innovativ und nach allen Regeln der zahnärztlichen Kunst behandelt und geheilt werden können!

Dr. Torsten Tomppert
Präsident der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

 

PDF herunterladen